Recent Posts

Sommerferien!

Sommerferien!

Ja, auch wir brauchen eine Pause! Nach einem aufregenden Schuljahr voller zielstrebiger Verhandlungen mit all ihren Überraschungen, unerquicklichen Tatsachen, erfreulichen Wendungen und viel, viel Arbeit aller beteiligten Eltern und Mitstreitern blicken wir mit ungebremster Begeisterung auf einen Schulbeginn im nächsten Jahr 2025.

Stell‘ dir vor,

Stell‘ dir vor,

es gibt eine Schule, in der du selbst entscheiden darfst, ob du am Unterricht teilnehmen willst oder nicht; es gibt eine Schule, in der Kinder nicht weniger Rechte als Erwachsene haben; es gibt eine Schule, in der sich niemand in deine persönlichen Angelegenheiten einmischt, wenn du das nicht willst; es gibt eine Schule, in der du das ausdrücken darfst, was du fühlst, ohne überlegen zu müssen, ob es dazu irgendwelche Erwachsenenvorschriften gibt; es gibt eine Schule, in der du von alleine lernst, auf andere Menschen Rücksicht zu nehmen; es gibt eine Schule, in der du inmitten vieler anderer Menschen ganz einfach du selbst sein kannst.

Demokratisch, tolerant, weltoffen

Demokratisch, tolerant, weltoffen

Die Lindenschule bekennt sich ausdrücklich zu Demokratisierung als wichtigste politische Dimension von Schule. In unserer Schule stehen Demokratie und das Grundgesetz im Mittelpunkt unserer Werte. Wir setzen uns aktiv für ein respektvolles Miteinander, Toleranz und Vielfalt ein. Jeder Schüler und jede Schülerin soll sich bei 

Demokratiepädagogische Partnerschaft Israel

Demokratiepädagogische Partnerschaft Israel

Am Sonntag, dem 10. März, fand der erste demokratiepädagogische Dialog zwischen dem Lindenschul-Team und VertreterInnen der Demokratischen Schule Hadera, Israel, statt. Israelische SchülerInnen erzählten, wie ihnen ihre Entscheidungsfreiheit an der Schule in Hadera hilft persönlichkeitsbestärkende Lernwege zu beschreiten.

Grundschullehrkraft gesucht

Grundschullehrkraft gesucht

Für eine Arbeit an der Demokratischen Lindenschule sollte dir Folgendes am Herzen liegen: echte demokratische Prozesse; das Vertrauen darauf, dass jedes Kind seinen persönlichen Lernweg hat; die Schulversammlung als Motor der Schulentwicklung und Regelfindung; die Mitarbeit in der Schulversammlung; ehrliche und wertschätzende Kommunikation in der gesamten Schulgemeinschaft; die Bearbeitung von Konflikten im Mediationskomitee