Die Idee

Hier findet ihr ein paar Kerngedanken aus unserem Konzept. Den aktuellen Stand des Konzeptes könnt ihr auch als pdf herunterladen: Konzept Stand Sept/2018

Gleichberechtigung
Unabhängig von Alter,
Erfahrung oder Position hat jede*r Schüler*in und
Mitarbeiter*in eine Stimme, mit der in der Schulversammlung
über Regeln und
Angelegenheiten des
Schullebens entschieden wird.
Regeln gelten für alle
gleichermaßen.

Selbstbestimmung und Freiwilligkeit
Die Schüler*innen bestimmen selbst über ihr Lernen und darüber wie sie ihre (Schul-)Tage gestalten.
Wir vertrauen in junge
Menschen und ihren Weg; und darauf, dass sie lernen wollen und es auch tun – in ihrem Tempo, auf ihre Art und zu ihrem selbst gewählten  Zeitpunkt.

Lernort
Räume regen an und erfüllen
unterschiedliche Bedürfnisse:
Spielen, konzentrierter
Umgang mit Materialien,
Bewegung, Ruhe, Musizieren,
Werken, Kochen, Lautsein,
Malen, Lesen.

Lernbegleiter*innen
Stehen den jungen Menschen auf ihrem (Lern-) Weg zur Seite.
Sie sind Fachlehrkräfte sowie
Menschen aus anderen
Berufsgruppen.

Struktur
Menschen im Alter von 6 – 18 Jahren besuchen die Schule ohne vorgegebene Klassen oder
Stufen. Sie können sich auf Abschlussprüfungen vorbereiten, die dann extern abgelegt werden.

Miteinander
Junge Menschen und
Erwachsene begegnen sich respektvoll und wertschätzend,
sie lernen von- und
miteinander.